Allgemein

Die Canon 6D und meine erste Hochzeit

Ganz offiziell!

Heute war es soweit – ich durfte bei der Hochzeit eines sehr gut & lang befreundeten Paares fotografieren!
Wer nervöser war, das Brautpaar oder ich, kann ich nicht mal sagen. Es war das erste mal, dass ich bei so einem besonderen und wichtigen Anlass der Fotograf sein durfte. Da hat man natürlich keine Gelegenheit, das im Nachhinein nochmal zu machen – das Foto muss passen, in diesem Moment, keine Chance auf Wiederholung!

Besondere Umstände

Und weil die Anspannung generell nicht schon genug ist, kam auch noch der Kauf einer neuen Kamera hinzu – Die Canon EOS 6D Mark 2!
Vieles wusste ich noch von meinen alten Canon Kameras, aber ich hatte jetzt ein fast ein Jahr nur die Sony im Betrieb und man verlernt schnell vieles.
Jetzt musste ich mich natürlich noch vorbereiten und die neue Kamera die letzten Tage vor der Hochzeit noch testen und mit ihr vertraut machen.

Anfangs war es wieder ungewohnt sich auf den Autofokus zu verlassen – mit der Sony habe ich ausschließlich manuell fokussiert – und die ganzen Einstellungen nicht mehr im digitalen Sucher zu sehen. Dann ist da auch noch das ganze Bashing von Leuten in diversen Internetforen, die diese neue Canon so mies machen. Es gab eine große Debatte um den “geringen” Dynamikumfang und dass dieser nicht mehr zeitgemäß sei – Quatsch!
Also mal ehrlich… in der Praxis schlägt sich die Canon 6D Mark 2 sehr gut gegen die Sony Alpha 7 II. Der AF is irre schnell, der Dynamikumfang sehr gut, das Rauschverhalten ebenso. Hinzu kommt, dass man noch in 4K kameraintern Time-Lapse Videos machen kann (hier ein Beispiel von mir).

Ja gesagt?

Natürlich!
Also das Brautpaar sowieso, und ich zur neuen Kamera? Auch!
Ich bin bisher zufrieden mit meinem Kauf und bin gespannt, ob das auch weiterhin so bleibt! Die nächste Hochzeit und andere Events folgen bald, da bin ich ebenso gefordert wie die Canon.
Die Ergebnisse können sich auf jeden fall jetzt schon sehen lassen!

Bis Bald

Euer Daniel

4 Comments

  • Michael

    Hallo,

    sind Sie immer noch mit der 6D mk2 unterwegs und zufrieden?
    Ich plane mir ebenfalls eine 6Dmk2 zu holen (Hochzeitsfotografie), obwohl der Spiegellose Hype überhand gewonnen hat.
    Zumal werde ich irgendwie nicht so richtig warm mit den “kleinen” Systemkameras wie die Sony 7mk3 , Nikon Z6 oder Fujifilm X-T3 … bei meinen großen Händen gehen die unter 🙂

    Lg
    Michael

    • Daniel Fenzl

      Hallo Michael!
      Ich hab die 6DM2 noch, in der Tat… aber: ich persönlich würde sie mir nicht mehr holen! Der AF ist gut, aber nicht für Portraits & Hochzeiten gut geeignet. Es geht, aber ich bin nicht glücklich damit und werde mir die (spiegellose) EOS R holen
      Der Dynamikumfang und auch das rauschverhalten der 6dm2 sind eher nicht so besonders wie man es erwarten würde

  • Michael

    Hallo 🙂

    deine Antwort hat mir sehr geholfen im Bezug auf die Kaufentscheidung. Ich hatte die 6D2 schon oft als Mietgerät und kann deine Erfahrungen, die du beschreibst, nachvollziehen. Trotz allem habe ich mich in der 6D2 verguckt und werde sie mir eher dann als Zweitgerät (vielleicht gebraucht) zur EOS R zulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.